Donnerstag, 23. April 2015

Blogger schenken Lesefreude 2015

Welttag des Buches 2015 = Blogger schenken Lesefreude!

Über 1000 Buchgewinne gibt es heute (und die nächsten Tage) auf sehr vielen Blogs zu gewinnen. Welche Blogs mitmachen, seht ihr HIER.

Bei mir könnt ihr folgendes Buch gewinnen:

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ von Sebastian Niedlich

Copyright für Cover/Inhalt liegen beim Verlag

Taschenbuch: 336 Seiten
ISBN: 978-3-95674-170-9
Neu und ungelesen

Copyright für Cover/Inhalt liegen beim Verlag

Klappentext: "Freunde sind etwas Wunderbares. Und manchmal findet man sie an den ungewöhnlichsten Orten. Martin hätte allerdings darauf verzichten können, am Sterbebett seiner Großmutter die Bekanntschaft des leibhaftigen Todes zu machen. Dieser hat sich eingefunden, um die Seele der alten Dame sicher ins Jenseits zu befördern und ist begeistert, dass ihn endlich jemand sehen und hören kann. Für ihn steht fest: Martin und er sind dazu bestimmt, beste Freunde zu werden. Schließlich ist er ein echt netter Typ! Und hey: Niemand kann so glaubhaft versichern, dass man weder an Langeweile, noch an einem gebrochenen Herzen sterben kann ... Im Laufe der Zeit gewöhnt Martin sich daran, dass der Leibhaftige stets bei ihm auftaucht, wenn er es am wenigsten gebrauchen kann. Doch als er eine ganz besondere Frau kennenlernt, muss er sich eine entscheidende Frage stellen: Macht es überhaupt Sinn zu leben, zu lieben und nach dem Glück zu suchen, wenn am Ende doch immer der Tod wartet? Schmunzeln und lachen, weinen und sich trotzdem wohlfühlen: DER TOD UND ANDERE HÖHEPUNKTE MEINES LEBENS ist eine schwarze Komödie mit Herz, die man so schnell nicht vergessen wird." (Sebastian Niedlich)

Copyright für Cover/Inhalt liegen beim Verlag

Beim Entfernen des Aufklebers habe ich leider mit meinem Fingernagel das Cover ein wenig beschädigt. Siehe Foto. Das stört zwar nicht weiter, aber ich wollte euch darauf aufmerksam machen.

So könnt ihr gewinnen

Schreibt mir bis zum  30. April 23:59 Uhr unter diesen Beitrag, wie ihr es finden würdet, wenn der Tod euer bester Freund werden würde wollen.

Damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann, vergesst nicht, eure E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Wer sie nicht öffentlich posten möchte, kann sie mir auch per Mail an emmiporter(ät)gmx-topmail.de schicken.

Es ist kein Muss, aber natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr meinem Blog und/oder meiner Facebook-Seite folgen würdet.

Gewinnspielinfos

- Mitmachen können Personen ab 18 Jahren, mit einem Wohnsitz in Deutschland.
- Eine Mehrfachbeteiligung unter verschiedenen Namen und E-Mail-Adressen ist verboten und führt zum Ausschluss.
- Das Gewinnspiel beginnt am 23.04.2015 - 00:01 Uhr und endet am 30. April 23:59 Uhr.
- Die Auslosung findet am 01.05.2015 per random.org statt. Die Gewinner-Benachrichtigung per Mail (Mailadresse angeben) und Blogeintrag (Namenskürzel) findet am 02.05.2015 statt.
- Der Versand erfolgt auf meine Kosten per Deutsche-Post-Büchersendung. Bei Verlust auf dem Postweg kann ich nicht haftbar gemacht werden.
- Datenschutz: Deine persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
- Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
- Man weiß nie, was das Leben so bringt und darum behalte ich mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.


Ich wünsche euch allen einen tollen Welttag des Buches!

Kommentare:

  1. Hallo,
    Die Frage ist ja wirklich sehr interessant - und durchaus schwer zu beantworten. Ich stelle mir vor, dass der Tot mitm schwarzem Mantel und Sense durch die Gegend wandelt und versucht an jedem Sterbebett einen kleinen Plausch zu halten. Ich glaube ich fände das ziemlich unterhaltsam und man lernt das Leben erst recht lieben!

    Gruß
    Janika (deltajani@hotmail.com)

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke mal, der Tod hat viel zu erzählen.
    Wahrscheinlich aber Dinge, die man nicht unbedingt täglich hören will.
    Andererseits verhilft sein Erfahrungsschatz bestimmt auch zu immer weider anderen Sichtweisen.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn der Tod mein Freund sein möchte? Ungewöhnliche Sache. Hm ich würde ihn danach beurteilen, was mir an Freunden richtig ist. Wenn sein Charakter in Ordnung ist, er zuverlässig und ein echter Kumpel ist, kann er gerne mein Freund sein. Vielleicht ist Tod sein auch nur ein Job. Meine Mailadresse: w a c k e l d a n i @ w e b . d e

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,
    ich glaube ich fände es zunächst einmal ziemlich creepy. Auf Dauer kommt es drauf an was für ein Typ der Tod denn wäre.

    LG,
    Nury
    PS: Luxlupa@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und guten Tag,

    nun egal der Tod schaut immer schwarz und traurig, hager und missgelaunt aus. Wer mag so jemanden schon gerne als Begleiter oder gar Freund machen, ehrlich?

    Der vergrault einem ja jeden. Nein , der Typ ist jetzt nicht so mein persönlicher Fall.

    Aber das Kerlchen auf dem Cover schaut doch ganz trollig aus und hat vielleicht sogar Humor...bei dem würde ich schon einen Versuch wagen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Der Tod gehört zum Leben und durch meine Arbeit im ambulanten Pflegedienst begleitet er mich auch immer. Ich glaube, ich würde ihn gerne als Freund haben, ich hätte viele Fragen an ihn. Ich stelle ihn mir auch nicht schwarz und mit Sense vor, sondern als einen ganz normalen Mann, der durch seinen Job sehr interessant ist.

    Ich wünsche noch einen schönen Welttag des Buches :-)

    Liebe Grüße Dani
    ( danidonat@web.de )

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, also seit Rendevous mit Joe Black muss ich sagen, würde ich den Tod doch ganz gerne mal kennenlernen. ;)
    Einen schönen Rest-Welttag!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :)

    Ob ich Lust hätte mit dem Tod befreundet zu sein weiß ich nicht. Ich verdränge den Gedanken daran ja doch ganz gerne und wäre vermutlich nicht so begeistert. Im Zusammenhang mit der Kühlfach-Reihe von Jutta Profijt hab ich mich allerdings mal gefragt wie das so wäre einen Geist als Freund zu haben... und das fände ich wieder ganz lustig :D

    Liebe Grüße,

    Svea
    Livsglaedjen@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich glaube ich würde ihn nicht rein lassen in die Wohnung.
    Dann kann ich ja auch nicht mehr lesen :-) carmendauer@aol.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube es könnte lustig sein - schließlich treffen wir dem Tod mal alle und ihm als einen besten Freund freudig wiederzusehen statt sich von ihm zu fürchten wäre doch wunderbar. Und er kann sicher viel lustiges und interessantes vom seinen Reisen erzählen. Doch, ich glaube Tod wäre ein lustiger Kumpel. Mindestens wenn er so wäre wie der vom Discworld :-D!

    pavmusing (a im Kreis) gmail.com

    AntwortenLöschen
  11. ich war mal krebs krank , habs aber überlebt und das schon seit vielen jahren, aber es gab zeiten da hab ich mich auch mit dem tod unterhalten, sehr sehr gerne würde ich das buch lesen
    liebe grüße
    carmen

    c.mans(ät)gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Huhu :)

    Das fände ich ziemlich spannend, besonders kann er mit meinem makaberen Humor mithalten. Und wenn man befreundet ist..kommt er vielleicht erst später zu meiner Familie und Freunden, was natürlich nicht ganz uneigennützig gedacht ist ;)

    Liebe Grüße,
    Leona
    (Email kriegst du ja, wenn du auf meinen Namen klickst)

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube den Tod als besten Freund kann man nur mit Humor betrachten .. Ich würde ihn im Keller einsperren und das Leben feiern ... Biancaslupkowski@gmail.com

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Emmi,
    ein toller Gewinn und eine spannende Frage. Ich glaube der Tod als bester Freund wäre mir erstmal nicht geheuer, aber vielleicht hilft es einem auch manches mehr zu schätzen oder weniger Angst vorm Sterben zu haben, bzw jeden Tag wirklich zu geniessen. Lg Petra
    nurse838 (at) gmx.de
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Emmi,
    ein toller Gewinn. Wenn der Tod mein bester Freund wäre fände ich das ziemlich cool. Ich mag Friedhöfe z.B. sehr gerne, daher wären wir wohl gute Freunde.
    Liebe grüße
    Sabrina
    (uhlirschsabrina(at)gmail(dot)com)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo :)

    Ein toller Gewinn! Gar nicht so einfache Frage...Ich glaube, ich fände das ganz cool :D Um es mal in Albus Dumbledores Worten auszudrücken: "Für den gut vorbereiteten Geist ist der Tod nur das nächste große Abenteuer." Oder aus dem Märchen der drei Brüder: "Der letzte der Brüder begrüßte den Tod wie einen alten Freund." Ich bin kein Mensch, der Angst vor dem Tod hat, daher kann ich mir das ganz gut vorstellen, wie wir zwei auf Friedhöfen rumhängen, uns Geschichten erzählen und so :D

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
    Madita
    madita.hofmann@googlemail.com
    http://lucciola-test.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Interessante Frage. Ich finde die Vorstellung eher befremdlich. Also ich denke, nein.
    Viele Grüße, die Alex (falale(ät)web.de)

    AntwortenLöschen
  18. Also da zählt nicht der erste Eindruck. Man müsste sich über längere Zeit ein Bild davon machen.

    kingrene2014@gmail.com

    AntwortenLöschen
  19. Ich denke, da ich nen Hang zu außergewöhnlichen Persönlichkeiten mit Geschichte dahinter habe, würde ich ihn mit offenen Armen empfangen! (:

    Liebe Grüße und nen schönen Abend,
    Sami

    (SamiImWunderland@web.de)

    AntwortenLöschen
  20. Guten Abend Emmi,
    ich glaube ich habe ein sehr lustiges Bild davon, den Tod als Freund zu haben. Ich stelle es mir witzig vor mit einem schwarztragenden Mann sich zu unterhalten der normalerweise die Toten holt. Vielleicht ein bisschen wie bei Terry Pratchett. Seit dem Musical Elisabeth muss ich bei dem Tod auch immer an hübsche Männer denken. Und seit der Bücherdiebin hat sich dieses Bild durch Vertrautheit und Intelligenz erweitert.

    Liebe Grüße Christin
    P.S. Ich hoffe du hattest einen schönen Welttag des Buches.

    noajael[at]web.de

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    ich denke, ich wäre ziemlich überrrascht, fände es aber gut. Vielleicht kann er mir mal die Angst davor nehmen.

    Viele Grüße
    Kristina H.

    kristina.hoevelmann(at)web.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo :}
    Wenn der Tod mein bester Freund wäre? Ich würde ihn fragen, ob ich ewig leben darf, natürlich!

    email:selina.grassinger@gmail.com

    LG Lina~

    AntwortenLöschen
  23. Es kommt ganz darauf an, ob der Tod darauf besteht, ständig seine Sense herumzuschleppen. Das würde nämlich in einer vollbesetzten S-Bahn nicht wirklich gut kommen. ;)

    Vielen Dank für die Gewinnchance!

    Liebe Grüße,
    Birgit

    swappinghowdies@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  24. Puhh, du stellst Fragen... da läuft es mir schon ein wenig kalt den Rücken hinunter. Aber nach längerem Nachdenken stelle ich fest: Eigentlich wäre es ganz schön, denn vor seinen Freunden hat man keine Angst und kann ihnen vertrauen. So kann man darauf vertrauen, dass der Tod schon das Richtige tun wird.
    Tolles Gewinnspiel, das Buch hört sich sehr unterhaltsam an!
    Liebe Grüße,
    Sylvie (sasu.meje(at)web.de)

    AntwortenLöschen

Dich kostet es circa eine Minute, mich erfreut es den ganzen Tag. Ein Kommentar von dir! Dankeschön! <3